Digitale Marktplätze & Plattformen2022-01-15T19:01:26+01:00

B2C und B2B Marktplätze und Plattformen

Strategischer und umsetzender Projektpartner der Marktplatz-Ökonomie. Innovationsstark, mit Know-How und Make-It-Happen Mentalität.

Spätestens durch die Covid-19 Epidemie sind Online-Marktplätze die größten Säulen des Onlinehandels geworden, in B2C und B2B. Der Handelsverband Deutschland (HDE) attestiert in seinem Online Monitor 2021 den deutschen B2C Marktplätzen für 2020 einen Gesamtanteil von mittlerweile 44% am deutschen Online-Handel. Dieser Marktanteil ist alleine innerhalb eines Jahres um 5% gewachsen, zulasten der Marktanteile aller anderen Onlinehändler ohne Marktplatz. Der absolute über Marktplätze erzielte Umsatz ist 2020 gegenüber 2019 sogar um 42% gewachsen, auf 32 Milliarden Euro.

eStrategy Consulting ist seit über 10 Jahren der strategische, konzeptionelle und umsetzungssteuernder Projektpartner für die deutsche B2C- und B2B Marktplatzwelt.

Wir beraten unsere Kunden zu Fragen der optimalen Marktplatzlogik, der Wettbewerbsfähigkeit gegenüber Käufern und Verkäufern, Wachstumschancen, Marktplatzstrategien, Sortimentsstrategien oder operativen Verbesserungen.

Zu unseren Kunden gehören

  • B2C und B2B Marktplätze
  • Omnichannel Retailer
  • Verbundgruppen
  • Hersteller
  • Stationäre Marktplätze
  • Service-Provider

Mit unserer Expertise und tiefgreifendem Verständnis von Wachstumstreibern unterstützen wir alle relevanten Stakeholder wie Serviceprovider, Retailer oder Marktplatzbetreiber dabei, Antworten auf zentrale Fragestellungen zu finden und diese auch umzusetzen:

  • Welche Value Proposition für Käufer benötigen Online-Marktplätze, um sich im intensiveren Marktplatz-Wettbewerb zu behaupten, insbesondere gegenüber dem ständig an Marktanteilen gewinnenden Dominator Amazon?
  • Welche „Commerce Innovations“ etablieren bei Käufern relevante zusätzliche Entscheidungskriterien neben dem Bestpreis und bauen Kundenloyalität auf?
  • Wie können gegenüber Verkäufern alle operativen Prozesse vereinfacht und die Erfolgshürden für Verkaufsfähigkeit und Verkaufserfolg gesenkt werden?
  • Welche zusätzlichen Monetarisierungspotenziale, bspw. Advertising oder Services, machen vor und mit Käufern und Verkäufern Sinn und wie lassen sie sich etablieren?
  • Wie können Daten die UX und die Prozesseffizienz des Marktplatzes und der Seller senken, auch angesichts der marktplatzinhärenten Problematik der unstrukturierten Produktdaten?
  • Wie können bestehende Sortimente gesteuert und neue Sortimente entwickelt werden?
  • Wie können individuelle Omnichannel-Strategien großer gewerblicher Verkäufer unterstützt und diese angebunden werden?
  • Was sind die richtigen Marktplatzstrategien für Händler, mit dem richtigen „strategischen Fit“ und mit maximaler marktplatzübergreifender Reichweite und maximaler operativer Synergie?
  • Wie können Marktplätze dem stationären Handel helfen?
  • Welche Potenziale bietet Händlern der Ausbau zum Online-Marktplatz oder zur Online-Plattform?
  • Wie können selbst digital etablierte Marktplätze ihre Kundenorientierung und ihre Innovationsgeschwindigkeit erhöhen?

Cases

Marktplatzstrategie für Expert in Deutschland

Verbundgruppen haben es in der Regel schwer, sich in Sachen E-Commerce vorteilhaft zu positionieren, da sie aufgrund ihrer dezentralen Organisationsstruktur vor der großen Herausforderung stehen, ihre traditionellen Stärken in einem zentralen Online-Vertriebskanal zu bündeln. Wie wir in unserer Studie zeigen konnten, gibt es verschiedene Ansätze, wie sich Verbundgruppen im Onlinehandel optimaler aufstellen können.

  • Einstieg von OEM Händlernetzen und Werkstätten in den E-Commerce
    Konzeption, Produkt- und Projektmanagement für den Einstieg von Händlernetzen und Werkstätten eines globalen führenden Automobilherstellers in den marktplatzgetriebenen E-Commerce
  • Aufbau marktplatz-getriebenen dezentralen E-Commerce
    Konzeption und Projektmanagement für den Aufbau dezentralen, also von hoher lokaler Steuerung geprägten E-Commerce einer Verbundgruppe auf Online-Marktplätzen
  • Digitalisierung des POS von stationären Handelspartnern
    Unterstützung eines Premium Herstellers von Elektronikprodukten im Rahmen eines Omnichannel-Showrooms als auch die Evaluation und Ausformung weiterer Optionen zur Digitalisierung des POS seiner stationären Vertriebspartner.
  • Omnichannel-Training des lokalen Handels
    Etablierung von Schulungskonzepten für Omnichannel-Aktivitäten des lokalen Handels eines regionalen Ballungsraumes
  • USP-Optimierung und Maßnahmen für mehr Kundenbindung
    Optimierung eines bestehenden USP-Ansatzes und Ausformung von Kundenbindungsmaßnahmen für einen vertikal integrierten Hersteller von Damenbekleidung.
  • Europaweite Markteinführungsstrategie eines digitalen Produkts
    Planung der Markteinführungsstrategie, Definition der erfolgskritischen Reichweiten auf Händler- und Käufersicht und entsprechende Ausrichtung der Mediaplanung für ein neues Omnichannel Cashback-System zur Verzahnung des On- und Offline-Handels.
  • Produktstrategie für ein Omnichannel Cashback-System
    Entwicklung der Produktstrategie (Online, App) für ein Omnichannel Cashback-System zur Verzahnung des On- und Offline-Handels
  • Online-Lösung für den Abbau lokaler Überbestände und Altwaren
    End2End Produkt- und Projektmanagement für die strategische und operative Konzeption, die Umsetzung und die Einführung einer dezentralen Lösung zum Abbau von Consumer Electronic Altwaren und Überbeständen über Online-Marktplätze
  • UX-Strategie für den Einstieg einer Verbundgruppe in den E-Commerce
    Entwicklung einer schlüssigen UX-Strategie entlang der Key User Flows, um die die verbundgruppen-typischen Herausforderungen im E-Commerce käuferorientiert gut umzusetzen und diese auch verbundgruppen-intern zu etablieren.
  • Online-Marktplatzstrategie für eine Verbundgruppe
    Strategische Beratung einer Verbundgruppe zum Ausbau des eigenen E-Commerce durch Einstieg in Partnerschaften mit relevanten Online-Marktplätzen. Bestandteile der Beratung: Strategische Potenziale, Erfolgskriterien, zu schliessende organisatorische, prozessuale oder technische Lücken, Aufwand-Nutzen-Evaluation, Verhandlungen mit den Marktplatz-Betreibern.
  • Digitale Transformation des Food Courts in Shopping Malls
    Identifikation und Pilotierung zur Digitalisierung der User Experience und der Bestellprozesse für Food Courts in Shopping Malls.
  • Akquisition von Handelspartnern für einen neuen Omnichannel-Marktplatz
    Akquisition und Onboarding von >50 Handelspartnern (Zahl steigend) zur Teilnahme und Bereitstellung von Sortiment auf einem neuen Omnichannel-Marktplatz, der On- und Offline-Commerce verbinden wird.
  • Aufbau- und Wachstumsstrategien für Verticals eines global führenden Marktplatz:
    Jährliche Planungen der Aufbau- und Wachstumsstrategien für verschiedenen Verticals (Consumer Electronics, Automotive, Home & Living) für einen weltweit agierenden Online-Marktplatz in Deutschland.
  • Entwicklung eines Baukastens für Akquisition und Onboarding von strategischen Enterprise-Retail-Partner
    Strukturierung und Standardisierung der Zusammenarbeit mit großen Retail-Partnern wie B2C Franchisern und Verbundgruppen für einen führenden Online-Marktplatz. Der durch eStrategy Consulting entwickelte Baukasten dient dem Kunden seitdem als Grundlage für die effiziente Akquisition und das schnelle Onboarding von Entersprise-Retail-Partnern, mit für jeden Retailern individualisierten Marktplatz-Strategien und Setups
  • Initialisierung des B2B Geschäfts eines Online-Martplatzes
    Identifikation von Anforderungen und Handlungsoptionen für den initialen Aufbau von B2B Geschäft auf einem der größten deutschen Online-Marktplätze.
  • Globales Program Management Office für die Partnerschaft zweier internationaler Handelskonzerne
    Führung der globalen Partnerschaft zwischen einem TOP3 Omnichannel Enabler/ Marktplatz-Betreiber und einem der größten deutschen Handelskonzerne. Das PMO umfasste das Management von 10 Partnerinitiativen sowie die inhaltliche und planerische Verantwortung für mehrere Leuchtturm-Projekte
  • End to End-Steuerung für einen Omnichannel Retail Showcase
    Entwicklung, Konzeption und Live-Betrieb eines globalen Omnichannel-Showcase zwischen einem dem größten DE Shopping Mall Betreiber, dem global führenden Online-Payment-Provider und einem der wichtigsten globalen Omnichannel-Enabler und Marktplatz-Betreiber. Der Showcase testete die Kombination von Multi-Seller- und Omnichannel-Ansätzen, unterschiedliche Mobile-Payment-Methoden, Instore Tracking, elektronische Preisschilder (ESL), Tablets und Touch-Displays, Click&Collect und Same Day Delivery. Die Resonanz bei Buyern, Händlern und Öffentlichkeit übertraf die Erwartung der Auftraggeber.
  • Monitoring-Konzept für das neue Verkäufer-Gebührenmodell eines Online-Marktplatzes
    Entwicklung von Monitoring-Konzepten und Dashboards für die umfangreiche Umstellung des Gebührenmodells für Verkäufer eines führenden deutschen Online-Marktplatzes. Fokus auf Aufzeigen und Visualisieren der Treiber-Wirkungszusammenhänge des Gebührenmodells.
  • UX-Wettbewerbsanalyse
    Für einen führenden Online-Marktplatz haben wir ihm Rahmen einer Analyse der User Experience unterschiedlichster Wettbewerber aktuelle Stärken, Schwächen und Handlungsoptionen identifiziert
  • EU-weite Einführung von Garantieverlängerungen
    Konzeptionelle und organisatorische Leitung eines Projekts zwischen jeweils einer in Europa jeweils führenden Versicherung und einem Online-Marktplatz zur Einführung von Garantieverlängerungen von Elektronik- und anderen Artikeln
Nach oben