Zum Jahresende brummt es im deutschen Handel. Wie gut sich dabei der stationäre Einzelhandel behaupten kann, das ist jedes Jahr die gleiche Frage. eStrategy Consulting hat sich am Beispiel des Berliner Ku’damm und der Tauentzienstraße den Stand der Digitalisierung vor Ort angesehen.

Die Tauentzienstraße und der Kurfürstendamm gehören zu den meist-frequentierten Einkaufsstraßen in Deutschland, deren Anziehungskraft auch im Zeitalter von Online-Handel nicht abnimmt. Trotzdem müssen sich die versammelten Geschäfte den sich wandelnden Kundenerwartungen und den Herausforderungen der Digitalisierung stellen. In einer aktuellen Studie von eStrategy Consulting wurden 165 Geschäfte entlang dieser beiden Straßen untersucht. Dabei stand die Verknüpfung des lokalen Geschäfts mit den digitalen Marketing- und Verkaufskanälen ebenso im Fokus wie digital unterstützte Prozesse im lokalen Geschäft selbst. In der Studie werden drei Phasen entlang einer typischen Customer Journey definiert.